Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir bedanken uns für ihr Vertrauen

 

Geltungsbereich

Euroopa führt Sprachtraining mit allgemeinsprachlicher Orientierung nachdem GER, Prüfungsvorbereitung für die gängigen Sprachprüfungen der jeweiligen Sprachen, Nachhilfe und Sprachtraining zur beruflichen Weiterbildung für Privatkunden und Unternehmen durch. Die folgenden Bedingungen gelten für alle Leistungen im Rahmen des Einzelunterrichts: Sprach-/Nachhilfeunterrichts.


§ 1 Vertragsabschluss
Die Unterrichtsbuchung kann mündlich, fernmündlich, postalisch, per E-Mail, per Fax oder über
den das Konktaktformular erfolgen. Eine rechtliche Bindungswirkung tritt jedoch erst durch unsere
Auftragsbestätigung via E-Mail oder durch einen Unterrichtsvertrag ein. Der Vertrag kommt
zwischen dem Sprachinstitut und dem Kunden zustande. Eine direkte vertragliche Beziehung zum
Einzelnen, vom Kunden zu benennenden Teilnehmer, besteht nicht, sofern nicht Kunde und
Teilnehmer identisch sind.


§2 Zahlungsbedingungen
Anmeldegebühr, Kursgebühr und der Preis für das Lernmaterial sind zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt zu zahlen. Besteht diesbezüglich keine besondere Vereinbarung, sind Anmeldegebühr und der Preis für das Lernmaterial sofort fällig.


§2.1 Kursgebühren/Lernmittel
Vorauskasse der Kursgebühren:
Der Kunde hat die Option verschiedene Pakete/Programme auszuwählen.  Der Stundenpreis wird dabei in der Rechnung und in der Auftragsbestätigung festgehalten. Die Gültigkeit entnehmen Sie bitte der Auftragsbestätigung. Die Gültigkeit beginnt ab dem Tag der Vertragsunterzeichnung bzw. ab dem Tag der Übersendung der Auftragsbestätigung via E-Mail.


Lernmittel:
Lehrbücher als Pdf und weitere digitale Unterrichtsmedien/Unterrichtsunterlagen sind kostenlos.
Etwaige Zusatzleistungen und erforderliche Lernmittel (Kurs-/ Arbeitsbücher, CDs) zu
Buchhandelspreisen werden Ihnen gesondert in Rechnung gestellt oder vom Kunden/Teilnehmer besorgt. Wie oft neue Lehrmittel erforderlich sind, kann vertraglich festgehalten werden, wobei es zu Abweichungen von +-10 Stunden kommen kann, je nachdem welche Bedürfnisse der/die Teilnehmer hat/haben bzw. wie schnell oder langsam die Lernmittel bearbeitet werden können.
Eine Verwendung der von dem Schulungsunternehmen verwendeten Unterlagen oder von Teilen
hiervon, in anderen als den vereinbarten und von dem Sprachinstitut abgehaltenen Kursen ist nicht
zulässig.


§3 Leistung des Sprachinstituts
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des
Sprachinstituts sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben im Unterrichtsvertrag bzw. in der
Auftragsbestätigung.
Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer
ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

Das Sprachtraining erstreckt sich über die in der Auftragsbestätigung vereinbarten Unterrichtszeiten. Eine Trainingseinheit erstreckt über mindestens 90 oder online 60 Minuten. Ein Trainingstag umfasst mindestens eine und höchstens 8 Trainingseinheiten.
Es gibt keinen Anspruch auf einen bestimmten Sprachtrainer. Das Training wird grundsätzlich von
einem geeigneten Sprachdozenten durchgeführt; das Institut behält sich jedoch vor,
aus bestimmten Gründen (z.B. Krankheit oder sonstiger Verhinderung) andere geeignete Trainer
einzusetzen. Dies berechtigt nicht zu einem Rücktritt vom Vertrag oder einer Minderung des
Trainingsentgelts. Bei kurzfristigem Ausfall des eingeplanten Trainers stellt das
Schulungsunternehmen zum frühestmöglichen Termin einen geeigneten Trainerersatz. Sind wegen
eines Trainerausfalls Unterrichtsstunden ausgefallen, werden diese vom Ersatztrainer nachgeholt.

 

Probestunde: Erstkunden erhalten im Einzelunterricht nach der Buchung eines Stundenpakets und nach Eingang des zu zahlenden Betrags die Möglichkeit 2-3 Dozenten kostenlos kennenzulernen, bevor das Stundenpaket beginnt. Diese Probestunde dauert 20-30 Minuten. Danach kann sich der Kunde für einen Dozenten entscheiden.  Wenn der Kunde nach 30 Tagen noch gar keinen Dozenten vorgeschlagen bekommen hat, darf er vom Auftrag zurücktreten.

Der Kunde ist berechtigt, in Einzelfällen Teilnehmer auszuwechseln.  Wird aufgrund einer solchen Auswechselung ein zusätzlicher Satz an Lernmaterial benötigt, ist dieser gesondert zu bezahlen. Da kein Unterricht durch einen bestimmten Trainer geschuldet ist,
sind wir berechtigt, Trainer auszuwechseln.

Die Verlegung oder Stornierung von Einzelunterricht ist kostenfrei, sofern das Sprachinstitut
spätestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer oder den Kunden während der Bürozeiten: Mo-Do: 9-18 Uhr und Freitag 9-15 Uhr via E-Mail an info@euroopa-institute.com informiert wird. Auch der Sprachtrainer muss umgehend via Telefon/E-Mail/SMS benachrichtigt werden.
Montagstermine können bei Einzelunterricht kostenfrei bis Freitagnachmittag 15 Uhr verlegt oder
storniert werden. Ansonsten werden die Trainingsstunden zu 50% ohne Ausnahme berechnet.


§4 Angebote und Preise
Alle Angebote und Preise sind unverbindlich. Sie können ohne gesonderte Mitteilung den
tatsächlichen Gegebenheiten und dem veränderten Aufwand angepasst werden. Zahlungsziele,
Skonti oder sonstige Abzüge werden nicht gewährt, es sei denn, sie sind ausdrücklich schriftlich
vereinbart.
§5 Datenschutz
Siehe Datenschutzerklärung


§6 Wettbewerbsverbot
Alle Vereinbarungen bzgl. Trainingszeiten, -inhalten, -dauer, -honoraren und -spesen werden
ausschließlich mit dem Sprachinstitut und nicht mit den einzelnen Trainern oder Dozenten
getroffen.
Der Kunde verpflichtet sich, keinen unserer Trainer direkt und unter unserer Umgehung zu
beschäftigen. Diese Pflicht gilt für einen Zeitraum bis 1 Jahr nach Abschluss der letzten
Trainingsmaßnahme. Wird gegen diese Pflicht verstoßen, wird eine Vertragsstrafe in Höhe von
10.000 € zu unseren Gunsten fällig. Etwaige weitergehende Schadensersatzansprüche werden
hierdurch nicht beschränkt.
Der Kunde wird das Sprachinstitut für den Fall, dass der Trainer in eigener Verantwortung dem
Kunden Kurse anbietet, informieren.


§7 Störungen und höhere Gewalt und Reklamationen
Wir haften nicht für Schäden, die durch Störung unseres Betriebes verursacht werden, insbesondere
durch höhere Gewalt, z. B. Naturereignisse, Streiks, Verkehrsstörungen,
verkehrsbedingte (dokumentierte Unfälle z.B.) Verspätungen, sonstige Störungen und Abwesenheit von Lehrkräften.
Wir haften ebenfalls nicht für durch Viren, Trojaner, Autodialer, Spammail oder vergleichbare
Daten verursachte Schäden. Wir haften nicht für verursachte Mangelfolgeschäden, sonstige
mittelbare Schäden und entgangenen Gewinn.
Reklamationen bezüglich der Unterrichtsleistungen müssen bereits im Verlauf eines Sprachkurses angezeigt werden. Sie müssen uns frühestmöglich im Kursverlauf unter genauer
Beschreibung des Mangels schriftlich bekannt gegeben werden. Mängelrügen nach Abschluss eines
Sprachkurses kann nicht mehr entsprochen werden. Bei begründeten Reklamationen haben wir das
Recht, bis zu zweimal einen Wechsel der Lehrkraft vorzunehmen. Der Kunde bleibt zur Annahme
der erbrachten Leistung zur Zahlung verpflichtet.


§8 Abtretung
Die Abtretung der Rechte aus dem Vertrag durch einen Kunden bedarf der schriftlichen
Zustimmung.

§9 Versicherung

Das Institut bietet keine Versicherung des/ der Schüler/s/in gegen Krankheit und Unfall oder gegen Diebstahl, Verlust oder Beschädigung des persönlichen Eigentums. Das Institut übernimmt keinerlei Verantwortung für Unfälle während der Kurse, Exkursionen oder anderer Aktivitäten. Daher wird dem/der Schüler/in dringend empfohlen, selbst für entsprechenden Versicherungsschutz Sorge zu tragen.



§10 Widerrufsrecht Die Möglichkeit vom Unterrichtsauftrag zurückzutreten sind folgende:

1. Bis zu 7 Tage vor der Terminabsprache des ersten Probeunterrichts (bei Erstanmeldungen im Einzelunterricht).
2. Bis zu 7 Tage vor Terminabsprache der ersten Stunde eines Stundenpakets (bei Folgeanmeldungen im Einzelunterricht)
3. Wenn das Institut Ihnen ihre Auswahl an Dozenten innerhalb von 30 Tagen nicht vorstellen kann, weil z.B. der Wunschort/die Wunschzeit des Kunden nicht bedient werden kann.
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen.

§11 Schlussbestimmungen
Mit der Auftragsbestätigung bzw. mit dem Unterrichtsvertrag werden die vorstehenden
Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich als Vertragsbestandteil anerkannt; auf die Geltung abweichender, ergänzender oder widersprechender Vorschriften in den Allgemeinen
Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich verzichtet. Die Unwirksamkeit einzelner
Vertragsbestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge; die
Vertragsparteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine zulässige zu ersetzen,
die der unzulässigen Bestimmung nach ihrem wirtschaftlichen Gehalt am nächsten kommt. Als
Gerichtsstand wird für beide Seiten Köln/Deutschland vereinbart.

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer (nachfolgend „Nutzer“) personenbezogenen Daten (nachfolgend „pbD“) im Sinne des Art. 4 Nr. 1 der Datenschutz- Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) sind uns wichtig. Dementsprechend halten wir die gesetzlichen Vorschriften ein, um den pbD jedes Nutzers den angemessenen Schutz zu bieten. Nachfolgend möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von pbD informieren:

Euroopa Global Institute - Denise Cassim (nachfolgend „Euroopa Global Institute“), verarbeitet pbD ausschließlich im Rahmen der DSGVO sowie innerhalb der unter Art. 95 DSGVO i.V.m. §§ 11-15a Telemediengesetzes („TMG“) genannten Vorschriften. Diese Datenschutzerklärung (nachfolgend „DSE“) stellt die Informationen gemäß Art. 13 DSGVO für die allgemeine Nutzung der Webseite www.euroopa-institute.com zur Verfügung.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Verantwortlich für den Betrieb der Website und damit für den Umgang mit den pbD ist Euroopa Global Institute, Denise Cassim, An den Kaulen 2, 50769 Köln.

2. Arten Personenbezogener Daten

a. Aufruf der Website / Freie Downloads

Bei jedem Aufruf der Website, Verwendung der Such-Funktion und bei einem Download von Unterlagen im frei zugänglichen Bereich der Webseite werden automatisiert folgende Log Files des jeweiligen Nutzers erfasst:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Die Adresse der zuvor besuchten Website
(4) Die anonymisierte IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Die aufgerufene Seite
(7) Protokolle
(8) Statuscode
(9) Datenmenge
(10) Verzeichnisschutzbenutzer und User Agent
(11) aufgerufener Hostname
(12) Error-Logs
(13) Mail-Logs

b. Kontaktaufnahme per Email

Nimmt der Nutzer die Möglichkeit in Anspruch, per Email Kontakt mit Euroopa Global Institute aufzunehmen, werden die Emailadresse einschl. aller technisch mit der Email verbundenen Daten sowie der Nachrichteninhalt gespeichert. Insbesondere die Emaildresse kann, soweit personalisiert, ein pbD im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO sein, ebenso der Nachrichteninhalt oder Teile davon.


c. Anmeldung für einen Sprachkurs

Möchte der Nutzer sich zu einem von Euroopa Global Institute angebotenen Sprachkurs anmelden, so werden im Rahmen der Anmeldung folgenden pbD verarbeitet: 

  • Anrede

  • Vorname

  • Nachname

  • Straße

  • PLZ

  • Ort

  • Telefon

  • Fax

  • E-Mail

  • Wurde bereits ein Sprachkurs bei Euroopa besucht

  • Firma

  • Ansprechpartner

  • Straße

  • PLZ

  • Ort

  • Telefon

  • Fax

Die Angaben zur Firma sind dann notwendig, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter anmelden, bzw. der Nutzer den Sprachkurs über seinen Arbeitgeber bezieht. In diesem Fall läuft sämtliche Kommunikation, auch hinsichtlich der in einem zuvor durchgeführten Einstufungstest, zwischen Euroopa Global Institute und dem angegebenen Ansprechpartner.


d. Einreichen von Bewerbungsunterlagen

Auf der Euroopa Global Institute Website wie auch im Rahmen des Facebookauftritts macht Euroopa Global Institute auf zu besetzende Stellen aufmerksam. Bewerbungsunterlagen können dabei auch per Email unter info@euroopa-institute.com eingereicht werden. Die in diesem Rahmen verarbeiteten Daten sind pbD im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

3. Zwecke der Erhebung und Speicherung pbD (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

a. Aufruf der Website / Freie Downloads

Die Verarbeitung der Log Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.

b. Kontaktaufnahme

Die vom Nutzer im Rahmen der Kontaktmöglichkeiten angegebenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung des Anliegens des Nutzers verarbeitet.

c. Sprachkurs

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich zur Durchführung und Abwicklung des Sprachkurses bzw. der Sprachprüfung.

d. Bewerbungsunterlagen

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Ermittlung der Qualifikation und Geeignetheit des Bewerbers für die bei Euroopa Global Institute zu besetzende Position.

4. Empfänger/Dritte/Drittlandübermittlung (Art. 13 Abs. 1 lit. e) und f) DSGVO)

Empfänger der Daten können neben Euroopa Global Institute Dritte sein, im Rahmen ihrer Dienstleistung gegenüber Euroopa Global Institute Zugriff auf die Daten haben (z.B. IT-Dienstleister) sowie andere Sprachdienstleister, in deren Auftrag Euroopa Global Institute agiert (freiberufliche Dozenten) oder die im Auftrag von Euroopa Global Institute agieren (TOEFL, TOEIC oder telc). Es bestehen entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß Art. 28 DSGVO.

Eine Übermittlung der Nutzerdaten an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DSGV) erfolgt nicht, außer der Nutzer willigt ausdrücklich ein. Eine Übermittlung von pbD an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften.

Sämtliche Daten werden auf Servern bzw. Rechnern innerhalb der Europäischen Union gespeichert, eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt.

5. Cookies und Analysetools

a. Cookies

Euroopa Global Institute verwendet sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen der Websitenutzung Einstellungen von Webseiten z.B. im Web-Browser des Nutzers speichern. Die Cookies dienen dazu, die Bedienung der Website einfacher zu gestalten. Bei den von Euroopa Global Institute verwendeten Cookies handelt es sich um Session-ID-Cookies. Diese werden lediglich für die aktuelle Sitzung im Web- Browser des Nutzers gespeichert und werden mit Schließen des Browsers selbsttätig gelöscht. Jedem Nutzer steht es frei, die Installation derartiger Cookies durch eine entsprechende Einstellung seines Browsers zu verhindern. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden können.

b. Google Analytics

Euroopa Global Institute setzt den Webanalysedienst Google Analytics ein. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet dabei ebenfalls Cookies (s.o.). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird die IP-Adresse des Nutzers von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag Euroopa Global Institute wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; Euroopa Global Institute weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können. Darüber hinaus können Nutzer die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP- Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

6. Social Media

a. Facebook

Zudem finden sich auf der Website von Euroopa Global Institute Links zum sozialen Netzwerk Facebook, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (nachstehend „Facebook").

Wenn der Nutzer den Facebook-Link anklickt, wird er auf das Facebook Profil von Euroopa Global Institute geleitet. Ist der Nutzer währenddessen als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook bestimmte Information dem persönlichen Facebook- Benutzerkonto zu.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über diesbezügliche Nutzerrechte und Möglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre sind in den Datenschutzhinweisen von Facebook hinterlegt; https://www.facebook.com/about/privacy/update?ref=old_policy.

b. YouTube

Zudem werden Plug Ins der von Google betriebenen Website YouTube verwendet. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (im Folgenden „ YouTube“). Wenn der Nutzer die Website aufsucht, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten er besucht hat.

Ist der Nutzer in seinem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglicht dies YouTube, das Surfverhalten des Nutzers direkt seinem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies kann der Nutzer verhindern, indem er sich aus vor Aufruf der Website aus seinem YouTube-Account ausloggt.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten sind in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy zu finden.

7. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

a. Aufruf der Website / Freie Downloads

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten mittels Cookies, Analysetools und der Log files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

b. Kontaktaufnahme per Email

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, wenn der Versender noch kein Kunde ist oder nicht schon auf andere Weise in einer Geschäftsbeziehung mit uns steht. Wenn bereits eine vertragliche Verbindung besteht oder diese auf Initiative des Versenders unmittelbar angebahnt werden soll, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

c. Sprachkurs

Rechtsgrundlage für das Verarbeiten der pbD im Zusammenhang mit der Anmeldung zu den Sprachkursen und Sprachprüfungen ist Art 6 Abs. 1lit b) Var. 2 DSGVO.

d. Einreichen von Bewerbungsunterlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, insbesondere die vorübergehende Speicherung der in den Bewerbungsunterlagen angegebenen Daten ist § 26 BDSG (neu).

e. Dauer der Speicherung (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO)

Die Daten werden gespeichert, bis sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder bis zum Widerruf einer erteilten Einwilligung, jeweils unter den Einschränkungen des Art. 17 Abs. 3 DSGVO.

Eine Löschung der Daten findet daher wie folgt statt:

  • Log Files: Alle 60 Tage

  • Downloads: mit Abschluss desselben

  • Kontakt per Email: Die Daten werden drei Monate nach Beantwortung der Anfrage gelöscht, sofern nicht vor Ablauf dieser Frist weitere Kommunikation zu demselben Thema erfolgt ist oder die Daten aufgrund einer vertraglichen Beziehung weiter benötigt werden (zwecks Vertragsabwicklung/- durchführung) oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten entsprechend der vorgeschriebenen Frist aufbewahrt werden müssen

  • Kursanmeldung: ein Jahr nach Beendigung des Kurses, es sei denn, es liegt ein Aufbewahrungsgrund nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO vor, insbesondere aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrungsfrist vorgeschrieben ist.

  • Bewerbungsunterlagen: sechs Monate nach Erteilung einer Absage. Sofern der Bewerber von Euroopa Global Institute angestellt/beauftragt wurde, werden die von ihm eingereichten Bewerbungsunterlagen in eine Personalakte überführt.

 

9. Rechte des Nutzers (Art. 13 Abs. 2 lit. b) – e), Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Der Nutzer hat bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen jederzeit das Recht auf Auskunft über pbD, die Euroopa Global Institute über ihn gespeichert hat, Art. 15 DSGVO, sowie das Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO, Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO, Löschung seiner Daten, Art. 17 DSGVO.

Hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber Euroopa Global Institutegeltend gemacht, wird Euroopa Global Institute allen etwaigen Empfängern, denen die betreffenden pbD offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ebenso hat der Nutzer das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung (Art. 7, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Der ordnungsgemäße Widerruf der Einwilligung berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Datenerhebung nicht.

Zudem hat der Nutzer das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden pbD, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, Art. 21 DSGVO.

Daneben hat der Nutzer bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht, seine pbD, die er Euroopa Global Institute bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht der Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO).

Zwecks Ausübung dieser Rechte wendet sich der Nutzer an die unter Ziff. 1 angegebene Stelle. Im Übrigen steht dem Nutzer bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, Art. 77 DSGVO.

Im Übrigen steht dem Nutzer bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, Art. 77 DSGVO.

Euroopa Global Institute - Denise Cassim


Euroopa Global Institute, Denise Cassim,

An den Kaulen 2,

50769 Köln.

Hochwertige Sprachkurse
Rufen Sie uns an:
+49 221 78988550

Unsere telefonischen Sprechzeiten:

Phone +49 221 78988550
Telefonische Sprechzeiten:Montag, Dienstag & Donnerstag: 9:00 - 15:00 Uhr und 19:30 - 20:30 Uhr // Mittwoch & Freitag: 9:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Das ist ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und zu bearbeiten.